Junge.Kirche 2/2006

Focus:
Europa gen Osten

Inhalt [PDF]

Editorial

Zentrum und Peripherie - Herrschaft oder Wahrheit?
Milan Timoteus Balaban

Eine schrecklich linke Zeitschrift
Gespräch mit Hanka Pfannova und Mirek Pfann

Anders rinnt hier die Zeit …
Samuel Piringer

Bica - ein kleines rumänisches Dorf
Cornelia Marchis

Wie der faire Handel nach Tschechien kam
Jirí Siln´y

Auf der Suche nach einer emanzipierten kontextuellen
Theologie in Mittel- und Osteuropa
Lioba Diez

Frauen in der tschechischen Republik nach der Wende
Jirina Siklova

Das Empfangszentrum am Prager Flughafen
Petra Schwaiger

Die Situation von Lesben und Schwulen in Osteuropa
Randi Solberg & Kerstin Söderblom

Die Erweiterungsstrategie der EU und ihre Folgen
Hannes Hofbauer

Russland und die Modernisierungsfalle
Boris Kagarlitski

Polnische Stimmen zur Biopolitik
Hildburg Wegener

Das religiöse Hungertuch
Victor Pfaff

Das Erste wie ein Letztes
Amanda Aizupuriete (Gertrud Schendel)

Deutsche Banken und ein AKW in Bulgarien
Regine Richter

Öko-Märkte in Mittel- und Osteuropa
Katharina Reuter

Gott schuf die Farben
Joanna Walas-Klute (Britta Möhring)

Die Wahrheit und das Hässliche - von Gott sprechen
lernen - auch in der Nacht
Klara Butting

Die Radikalisierung eines Sanftmütigen
Ein Gespräch mit Mohamed Rabbae

Porto Alegre

Andacht für Lebenspartnerschaften
Maik Fleck

Das Zungenreden im Lichte des "sola scriptura"
Walter Hollenweger

Wer ich bin, entscheidet sich daran, zu wem ich gehöre
Magdalene L. Frettlöh

Wenn die Kompassnadel zu zittern beginnt
Paul Petzel und Gernot Jonas

Liebe Leserin, lieber Leser,

"Sie bitten mich, etwas zu schreiben? Ich finde Ihre Zeitschrift schrecklich links" - so ungefähr reagierte Professor Balaban (Prag) auf die Anfrage, den biblischen Einstieg für diese Nummer zu schreiben. Die Focusgruppe hat sich trotzdem dafür entschieden, ihn um einen Text zu bitten, denn "Europa gen Osten" soll nicht nur Meinungen von "Wessis" über Mittel- und Osteuropa vermitteln, sondern auch auf das hören, was Gesprächspartner/innen in anderen Kontexten uns möglicherweise zu sagen haben. Herausgekommen ist ein Text, der die Vorstellungen von Zentrum und Peripherie herrlich bzw. evangelisch durcheinander wirbelt. Wer von uns wäre auf die Idee gekommen, Heidelberg zum Zentrum zu erklären, weil dort der Katechismus geschrieben wurde? Ein gutes Beispiel für eine andere theologisch- politische Kultur.

Anlass zum Nachdenken gab auch der Beitrag von Hannes Hofbauer. Ausgelöst durch sein Engagement für die antisemitische Hetzschrift "Blumen aus Galiläa". Wir haben uns dafür entschieden, seinen Beitrag dennoch abzudrucken. Wir haben allerdings Klara Butting gebeten, einen redaktionellen Kommentar zu schreiben, um deutlich zu machen, dass die Junge Kirche Hofbauers Engagement für das umstrittene Buch ablehnt.

Wir hoffen, dass die Breite der Themen, die nicht zuletzt in den vielen anderen Artikeln zum Ausdruck kommt, zu einer Begegnung mit "Europa gen Osten" einlädt.

Im Forumteil nimmt Klara Butting sich (nach Huub Oosterhuis, Christoph Quarch und Fullbert Steffensky) dem Thema Spiritualität & Politik an. Gerne weisen wir in diesem Zusammenhang auf das Junge Kirche Perspektiv- Seminar "Spiritualität & Politik" hin.

Gerard Minnaard

Verantwortlich für den Focus dieses Heftes:
Sabine Albrecht, Sebastian Baer-Henney, Geertje-Froken Bolle, Lioba Diez, Rona Röthig, Christiane Schulz, Ulrike Huhn, Bas Wielenga